Die Unternehmen sind öfter gar nicht bewusst, dass sie eine De-minimis-Beihilfe erhalten haben (die zum Beispiel die Teilnahme eines Mitarbeiters an einer mit europäischen Mitteln finanzierten Schulung betreffen kann), deren Wert innerhalb von 3 Jahren maximal 200.000 Euro betragen darf. Wir helfen unseren Mandanten bei der Implementierung von Verfahren, die auf die Überwachung der Höhe der erhaltenen Beihilfe dieser Art abzielen.